Skip to main content

Flirten mit 50 plus

In jungen Jahren denkt man gerne, dass Liebe und Sexualität etwas ist, dass den Jüngeren vorbehalten sei. Flirten mit 50 plus wäre etwas Ungewöhnliches und Komisches, denn alle Menschen in diesem Alter seien doch schon längst verheiratet und hätten Kinder. Doch das stimmt nicht: Das typische Schema verheiratet sein, Haus bauen, Kinder bekommen, ist veraltet und nicht mehr zeitgemäß. Heutzutage wird in jedem Alter geflirtet und geliebt. Ob in Singlebörsen, Single Chats oder in Bars – flirten ist in jedem Alter immer wieder spannend und macht glücklich.

 

Was ist bei der Generation 50plus anders beim Flirten?

 

“Flirten” mag ein Begriff sein, den die Jugend geprägt hat. In diesem Alter besteht Flirten aus Selbstdarstellung und Oberflächlichkeit. Hier gilt das Motto: “Mal schauen was passiert.” Wer mit über 50 flirtet, bringt einiges an Lebenserfahrung mit sich, kennt seinen Charakter und weiß genau was er braucht. All das eben, was Jugendliche noch nicht können.

 

Die Generation 50plus hat genaue Vorstellung darüber, was sie sich wünscht. Nach jahrelanger Erfahrung mit Menschen, Sexualität und Beziehungen, entsteht ein Bild über den perfekten Lebenspartner. Meist schwinden oberflächliche und körperliche Attribute, dafür werden charakterliche und intellektuelle Eigenschaften viel wichtiger.

 

Während Jugendliche meist ihre Lust und Freiheit beim Flirten ausleben wollen, sind die Prioritäten beim Flirten mit über 50 eher bei Partnerschaft, Respekt und Zweisamkeit. Wer beim Flirten eine genaue Vorstellung davon hat, was er sucht, der findet umso schneller den passenden Partner und das gemeinsame Glück.

 

Wie Frauen über 50 flirten

 

Beim Flirten über 50 gibt es, je nach Geschlecht, einige Unterschiede. Frauen legen im fortschreitendem Alter immer mehr Wert auf Zweisamkeit und Zärtlichkeit. In Sachen Sexualität sind die Bedürfnisse oft nicht so groß. Das spiegelt sich auch im Flirtverhalten von Frauen wieder.

 

Anfangs tasten sich Frauen langsam an ihren Flirtpartner heran, werden aber zunehmend offener und signalisieren, mit einer zugewandten Haltung, dass sie ihren Flirtpartner sympathisch finden. Frauen ab 50 setzen auf charakterliche Werte und wünschen sich tiefgehende Gespräche, über Erfahrungen und Emotionen. Trotzdem legen sie Wert auf ihr Aussehen, und versuchen, ihren Gegenüber mit ihrer Attraktivität zu beeindrucken. Ein nettes Lächeln und viel Augenkontakt werden von Frauen über 50 gerne zum Flirten genutzt.

 

Wie Männer über 50 flirten

 

Für viele Männer kostet Flirten mit über 50 eine große Überwindung. Eine Frau nach einem Date zu fragen, kann Männer nervös und unsicher machen. Oftmals fehlt es einfach an Selbstbewusstsein, oder die Übung im Flirten ist, durch die vorherige, jahrelange Beziehung etwas eingeschlafen. Deswegen nutzen eine Großzahl an Männern die Option, online in Singlebörsen oder Single Chats die perfekte Flirtpartnerin zu finden. Ist die anfängliche Unsicherheit online überwunden, wird das Flirten mit über 50 bei einem Date umso leichter. Männer über 50 wissen dann ganz genau, wie sie der Frau schmeicheln können und geben gerne Komplimente.

 

Worauf sollte man beim Flirten mit 50 plus achten?

 

Das wichtigste beim Flirten mit 50 plus ist es, zu Lächeln. Niemand mag grimmige, verbitterte Singles, egal welchen Alters. Schon beim ersten Aufeinander treffen ist es positiv, mit einem offenen Lächeln zu signalisieren: Hier bin ich, ich bin zufrieden mit mir und ich will dich kennen lernen. Damit wird die anfängliche Nervosität umso schneller abgebaut.

 

Beim Flirten ist Blickkontakt sehr entscheidend. Wer Blickkontakt hält und sucht, der zeigt Interesse am Anderen. Weicht der Flirtpartner den Blicken allerdings aus, ist das ein Zeichen von Unsicherheit und oft auch Desinteresse.

 

Authentizität und Ehrlichkeit sind beim Flirten mit über 50 ebenfalls äußerst wichtig. Wer ehrlich über seine Absichten und Gefühle ist, erzeugt eine Vertrautheit zwischen sich und seinem Partner. Das bedeutet auch Nervosität nicht mit Sprüchen zu überspielen oder sich um Kopf und Kragen zu reden, sondern diese zu zugeben.

 

Komplimente zu machen, ist beim Flirten mit über 50 gerne gesehen. Bei einigen Älteren kann das Selbstbewusstsein über die Jahre geschrumpft sein. Wer dann ein nettes Kompliment von dem Flirtpartner bekommt, fühlt sich gleich ein wenig besser. Ein nettes “Du siehst toll aus” oder “Du gefällst mir” am Anfang des Gesprächs, ist nie falsch.

 

Was ist ein No Go beim Flirten mit 50 plus?

 

Egal in welchem Alter, wer flirtet sollte auf gewisse Dinge achten. Es gibt ein paar Situationen, die es zu vermeiden gilt. Das Überinterpretieren von Signalen und Sätzen, ist ein gern gemachter Fehler beim Flirten mit über 50. Nur weil sich der Gegenüber nett und freundlich verhält, heißt das nicht, dass er tatsächlich Interesse hat. Offen miteinander reden und Fragen stellen ist hier hilfreicher, als nur die Körpersprache zu analysieren.

 

Außerdem sollte vermieden werden, zu voreilig zu sein. Es ist besser, sich langsam heranzutasten und den anderen zu entdecken. Deswegen sind Singele Chats und Singlebörsen für die ersten Kontakte, eine ideale Lösung. Hier kann man sich alle paar Tage virtuell treffen und sich langsam kennen lernen. Und sehr ermutigend ist es, die vielen positiven und herzerwärmenden Erfahrungen zu hören, von Singles mit 50 plus, die einen tollen Partner gefunden haben, mit dem sie die zweite Lebenshälfte aktiv gestalten. Also, Flirten mit 50 plus lohnt sich, ein bisschen Mut und Überwindung hilft dabei.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *