Skip to main content

Karneval – Flirten und mehr…

Wer die fünfte Jahreszeit kennt, der weiß auch, dass die närrische Zeit beginnt. Flirten im Karneval bietet nicht nur unzählige Gelegenheiten vollkommen ausgelassen zu feiern und dabei den Alltag für eine gewisse Zeit zu vergessen. Gerade als Single im Karneval profitiert man dabei von einer ausgelassenen Stimmung in Bars und Kneipen von Karnevalshochburgen, wie zu Beispiel in Köln. Da man als Single in Karneval in der Regel verkleidet sind, kann man auch ohne Probleme Kontakte knüpfen und ohne Limit losflirten oder erotische Abenteuer suchen. Möglich macht das die Anonymität während der Faschingszeit.

 

 

Allerdings sollte man als Single im Karneval bei aller Fröhlichkeit dennoch nicht vollkommen und ohne Hemmung drauf losbaggern oder erotische Abenteuer suchen. Schließlich besteht der Karneval nicht nur aus flirtwütigen Jecken, sondern es gibt auch welche, die mit ihrem Partner da sind. Da wäre auf jeden Fall etwas Vorsicht beim Flirten im Karneval oder auf der Suche nach der Lust auf erotische Abenteuer geboten.

 

Flirten im Karneval: Die wichtigste Regel

 

Als Regel der Regeln gilt beim Flirten im Karneval oder der Lust auf erotische Abenteuer nur eins: Man sollte sich darüber bewusst sein, was man als Single im Karneval eigentlich möchte. Ob eine wilde Knutscherei, erotische Abenteuer oder sogar ein ernst gemeinter Flirt? Grundsätzlich ist beim Flirten im Karneval alles drin. Oftmals nutzen viele Jecken die wilden Tage, um einmal im Jahr alle persönlichen Hemmungen beim Flirten im Karneval oder der Lust auf erotische Abenteuer fallen zu lassen und dabei sich voll und ganz der Leidenschaft als Single im Karneval hinzugeben.

 

Allerdings darf man sich auf der Suche erotischer Abenteuer nicht immer den heißen Versprechungen, die in der einen oder anderen Faschingsnacht gemacht werden, immer Glauben schenken. Denn ist man beim Flirten im Karneval nur auf der Suche nach einer unverbindlichen und schnellen Bekanntschaft, dann sollte man es als Single im Karneval einfach genießen.

 

Individuelle Verkleidungen sichern Aufmerksamkeit

 

Wenn man als Single im Karneval die Aufmerksamkeit einer hübschen Dame oder eines attraktiven Herren gewinnen möchte, dann sollte man beim Flirten im Karneval ein Kostüm mit Bedacht wählen. Hierbei sollte an versuchen, aus der Masse herauszustechen, indem man als Single im Karneval eine eher ausgefallene Verkleidung trägt, die eben nicht jeder besitzt. So hat man am Anfang beim Flirten im Karneval oder der Lust auf erotische Abenteuer gleich ein passendes Gesprächsthema. Individuelle Kostüme sind daher immer interessanter gegenüber denen, die man in jedem Kaufhaus kaufen kann.

 

Ebenso kommen auch selbst gemachte Kostüme gut an, da man hierbei erkennt, dass sich jemand als Single im Karneval sehr viel Mühe mit seiner Optik gegeben hat. Besonders gut eignet sich beim Flirten im Karneval oder der Lust auf erotische Abenteuer ein Kostüm, das auf eine ganz spezielle Weise sehr sexy ist. So kann man als Mann zum Beispiel ein Bunny-Kostüm tragen, dass am Hintern ein kleines Puschelschwänzchen hat.

 

Man glaubt gar nicht, wie oft die Frauen beim Flirten im Karneval oder der Lust auf erotische Abenteuer an diesem Abend in den Hintern zwicken. Ebenso hat man aber auch als Frau viele interessante Möglichkeiten. So ist ein Klassiker das Krankenschwesteroutfit oder auch ein bauchfreies Suleika-Kostüm. Allerdings sollte man als Single im Karneval Kostüme vermeiden, die definitiv zu billig wirken. Sollte man sich zum Beispiel als “Escort-Lady” oder ähnliches verkleiden, muss man damit rechnen, den ganzen Abend billige Anmachen zu bekommen.

 

Flirten im Karneval: Auch der Blickkontakt zählt

 

Trotz rauschender Atmosphäre haben auch sogenannte Sprücheklopfer bei Karneval keine guten Chancen. Zu niveaulos und ideenlos wird diese Art von Anmachversuchen bewertet und endet meistens erfolglos. Daher ist es sinnvoll, als Single im Karneval auf einstudierte Sprüche zu verzichten und stattdessen noch vor einem Gesprächsbeginn zunächst einen intensiven Blickkontakt aufzubauen. Blockt der oder die Angebetete beim Flirten im Karneval oder der Lust auf erotische Abenteuer Ihre Blicke ab, sollte man es auch erst gar nicht versuchen, um sich eine verbale Abfuhr einzuholen.

 

 

Wird der Blickkontakt erwidert und man bekommt sogar ein Lächeln geschenkt, ist es fast schon egal, mit welchen Worten man sich dem anderen nähert. Dabei ist ein guter Einstieg, immer ein kleines Kompliment für das Kostüm auszusprechen. Wer sich das nicht zutraut, der kann als Single im Karneval auch gerne mit der Standartfrage nach Feuer oder der Uhrzeit starten.

 

Leichter flirten, wenn man in einer Gruppe unterwegs ist

 

Gerade an Karneval ist es wirklich nicht schwer, einen passenden Anschluss zu finden, wenn man in der fünften Jahreszeit alleine unterwegs ist. In der Regel freuen sich die Menschen, wenn sie von jemandem direkt angesprochen werden, der entspannt, locker und für einen Flirt zu haben ist.

 

Ist man allerdings sehr schüchtern, dann sollte man besser mit Freunden losziehen. So fällt es in der Regel deutlich leichter, beim Flirten im Karneval oder der Lust auf erotische Abenteuer mit anderen Menschen in ein Gespräch zu kommen. Und sollte sich wider erwartend leider doch kein Flirt ergeben, dann hat man wenigstens einen schönen Tag mit seinen Freunden verbracht. Daher sollte man sich also beim Flirten im Karneval oder der Lust auf erotische Abenteuer nicht unter Druck setzen und einfach die ausgelassene Stimmung genießen, denn Karneval ist schließlich immer nur einmal im Jahr.

 

Die richtigen Tipps beim Flirten im Karneval oder der Lust auf erotische Abenteuer…

 

Um beim Flirten im Karneval oder der Lust auf erotische Abenteuer erfolgreich zu starten, braucht es mehr, als nur mit flachen Anmachsprüchen um sich zu werfen. In den folgenden Kapiteln werden einige hilfreiche Tipps beschrieben, wie man zu seinem Erfolg kommt.

 

Vorbereitung ist alles – das richtige Kostüm

 


Ein wenig Farbe in das Gesicht, Hütchen auf und los geht´s? So wird das als Single im Karneval sicherlich nichts. Denn bevor es in die fünfte Jahreszeit geht, sollte man sich Gedanken zu seinem Kostüm machen. Denn das richtige Outfit ist oftmals die Eintrittskarte für einen Flirt. Wie bereits schon erwähnt, deutet ein sehr freizügiges Kostüm auf ein entsprechendes Potenzial hin.

 

Kommt man hingegen mit einer Ganzkörperverkleidung, wirkt man auf den ersten Blick doch eher zugeknöpft. Nach einer Umfrage stehen etwa 57 Prozent aller Frauen auf eher verruchte Kostüme, wie zum Beispiel ein Piratenoutfit oder die klassische Cowboy-Verkleidung. Im Gegenzug punkten Frauen bei 32 Prozent aller Männer eher mit Krankenschwester-Outfits. Wer also auf volle Flirtoffensive geht, der sollte sich ein Kostüm auswählen, das den eben genannten Kriterien entspricht.

 

Den richtigen Ort auswählen

 

Karneval bedeutet, sich als Single im Karneval nicht nur zu verkleiden, sondern auch raus zu gehen und durch Kneipen und Bars zu ziehen oder auf der Straße zu tanzen. Wenn man sich schick macht, um mit ein paar Freunden zu Hause rum zu schunkeln, dann wird aus einem Flirt sicher nichts. Auf jeden Fall sollte man rausgehen und sich eine passende Location suchen. Auch ein Wechsel des Standorts erhöht die Flirtchancen. Empfehlenswert sind ebenso rammelvolle Kneipen oder Bars. Einen großen Bogen sollte man auf jeden Fall um halbleere Locations machen, da dort sicherlich nicht der Bär steppen wird und somit auch die Flirtchancen sinken.

 

Das richtige Auftreten beim Flirten im Karneval

 

Das richtige Karnevalskostüm ist das eine – das richtige Auftreten beim Flirten im Karneval und die korrekten Manieren das andere. Denn nicht jeder, der für einen flotten Schunkeltanz zu haben ist, möchte gleich knutschen oder fummeln. Man sollte zunächst erstmal Blickkontakt aufnehmen und prüfen, worauf es der potentielle Flirtpartner abgesehen hat. Wichtig ist auch, ein wenig Zurückhaltung an den Tag zu legen. Und sollte man eine Zurückweisung erhalten, dann sollte man seine gute Erziehung nicht vergessen und einfach nach dem nächsten Flirt schauen.

 

Mit der richtigen Anmache bei seinem Flirt landen

 

Gerade beim Karneval ist ein richtiges Flirten für erotische Abenteuer genauso wichtig, wie auch außerhalb der fünften Jahreszeit. Natürlich können ein klassisches Anbaggern, Anlabern oder platte Sprüche zum Erfolg führen. Wer es allerdings mit etwas Feingefühl und Niveau an die Sache herangeht, der kommt sicherlich zu mehr Erfolg. Von daher sollte man nicht jeden anquatschen, der nicht gleich bei drei auf den Bäumen ist. Ebenso sollte man nicht gleich mit seinem erotischen Begehren herausplatzen und darauf hoffen, dass der andere genauso denkt. Am besten pirscht man sich langsam sowie geschickt an den anderen heran und testet, wir weit man gehen kann. Frei nach dem Motto: Weniger ist manchmal mehr.

 

Immer den Alkoholkonsum unter Kontrolle haben

 

An Karneval ist es natürlich schwer, am Alkohol vorbeizukommen. In der Regel wird gepichelt, was das Zeug hält. Wer viel verträgt, hat das Glück sich lange selbst zu kontrollieren. Wer weniger verträgt und nach dem dritten Bier schon umfällt, sollte den Konsum vom Alkohol deutlich reduzieren. Man landet bestimmt keinen Treffer, wenn man vollkommen besoffen bei einer attraktiven Person landen möchte. Zumal mit dem steigenden Promillewert die Gefahr gewaltig steigt, einen Reinfall zu erleben.

 

Humor und Spaß richtig einsetzen

 

Humor, Witz und Spaß müssen sein – und das ist gut so, denn der Spaßfaktor an Karneval ist einfach der Hauptakteur. Dennoch sollte man es mit dem Humor nicht total übertreiben. Denn wenn man eher weniger der witzige Typ ist, sollte man es an Fasching auch nicht mit aller Gewalt versuchen. Denn nichts ist unlustiger, als jemand, der mit allen Mitteln versucht, eine absolute Spaßkanone zu sein. Unlustige Sprüche, flache Jokes oder auch alte Kalauer machen nicht gerade sonderlich attraktiv.

 

Ebenso sollte man auch lautes mitsingen vermeiden, wenn die persönlichen Gesangsqualitäten doch eher unterdurchschnittlich sind. Denn gerade der richtige Humor ergibt sich oftmals von selbst. Von daher sollte man den Spaß nicht überstrapazieren. Auch beim berühmten Necken sollte man ebenfalls vorsichtig sein. Die gute Mischung zwischen, Spaß, Witz und etwas Necken bringt oftmals den richtigen Erfolg.

 

Erotische Abenteuer: Vorsicht bei einem Seitensprung

 

 

Knapp 40 Prozent aller Frauen schätzen während der närrischen Tage die Anonymität. Einfach mal wild und hemmungslos zu flirten und die Männer für erotische Abenteuer zu verführen. Etwa 53 Prozent der Männer setzen vor allem darauf, dass die lustige Stimmung sowie auch der Alkohol zu einem Fremdflirt und erotische Abenteuer führt. Da verzeiht manch einer ein Küsschen an Karneval etwas eher als andere. Denn schließlich ist das fast schon eine Tradition, als eine akzeptierte Ausnahmesituation.

 

 

Jedoch hört für die meisten Jecken der Spaß am Aschermittwoch wieder auf. Wenn man es jedoch tatsächlich auf ein Extra abgesehen hat oder sogar in einen One-Night-Stand ohne besondere Folgen geschlittert ist, sollte damit nun richtig umgehen. Ein Fremdgehen im Karnevalskostüm kann als Ausrutscher passieren, kann allerdings auch zu sehr massiven Folgen führen und eine Partnerschaft sehr stark gefährden.

 

So können, je nach Freiheiten in einer Beziehung, gewisse Flirtgrenzen abgesprochen werden. Ebenso kann ein erotischer Freiraum für die Karnevalszeit vereinbart werden. Sollte dieses jedoch bei dem Partner nicht möglich sein, dann ist es besser, zu genießen und zu schweigen. Trotz Alkohol und großer Feierlaune gilt eine eiserne Regel: Finger weg von Freunden, Bekannten oder Kollegen. Das kann nach der närrischen Zeit zu sehr vielen Problemen führen.

 

Die richtige Vorsorge im Karnevalsverkehr treffen

 

Gerade im Karneval ist es oftmals schneller passiert, als man glaubt. Im Rausch der Nacht der Karnevalsnacht kann es plötzlich zu einer erotischen Situation kommen. Auch wenn man es gar nicht vorher auf erotische Abenteuer vorbereitet war. Hierbei sollte man unbedingt vorsorgen, und sich mit ausreichenden Kondomen ausstatten. Mancher Freund ist womöglich dankbar, wenn er diese Hilfe zurückgreifen kann. Denn gerade an Karneval ist vieles möglich – vor allem, wenn man es vorher gar nicht für denkbar gehalten hat. Damit man im Falle des Falles nicht komplett ungeschützt ist, empfiehlt es sich sehr, eine entsprechende Ausstattung an Kondomen mitzunehmen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *