Skip to main content

Neubeginn nach Trennung

Dein Mann ist vor zwei Monaten ausgezogen, zu seiner neuen Flamme? Sie ist jünger, hat eine große Oberweite, aber weniger im Kopf. Nächste Woche hast du deinen ersten Termin beim Anwalt wegen der Scheidung. Bisher hat er dir Geld für die Kinder gegeben. Aber du hast keine Ahnung, wie das alles weitergehen soll, mit dem Haus, dem Auto und mit dir. Gibt es einen Neubeginn nach Trennung?

 

verführerische Blondine

 

Oder du hast dich letzte Woche von deiner Freundin getrennt, und zwar endgültig? Zuerst ging es harmlos los und nach fünf Minuten ergab ein Wort das andere. Eine Viertelstunde später hat es dir gereicht, das affektierte Getue willst du dir nicht länger bieten lassen. Sie hat ihren Koffer gepackt und ist zu einer Freundin gezogen. Zumindest hat sie das behauptet. Das meiste von ihrem Krempel ist noch in deiner Wohnung, es wird Zeit, dass sie es abholt.

 

 

Gründe für eine Trennung

 

Gründe für eine Trennung oder Scheidung von einem Lebenspartner gibt es ohne Ende. Seitensprünge, ständige Streitereien und unterschiedliche Ziele sind eine kleine Auswahl. Für eine Partnerschaft mit Substanz, die auf gemeinsamen Interessen und Respekt füreinander basiert, lohnt es sich zu kämpfen. Wenn die Ehe mitten in einer Krise steckt, eine Scheidung ist nicht in jedem Fall die beste Lösung.

 

Solange beide Partner bereit sind, an sich und an der Beziehung zu arbeiten, sind die Erfolgsaussichten für eine glückliche Partnerschaft gut. Ist kein Fundament vorhanden und die Ehe besteht nur noch aus Gewohnheit und der Kinder wegen, ist es besser, Schluss zu machen. Du und dein Partner sind dauerhaft unglücklich. Ihr habt das Interesse aneinander verloren oder den gegenseitigen Respekt. In solchen Fällen macht es keinen Sinn, die Beziehung fortzusetzen.

 

Was kommt nach der Trennung und Scheidung?

 

Jeder Mensch reagiert individuell auf das Ende einer Ehe oder Partnerschaft. Der Trennungsschmerz und eine bevorstehende Scheidung wirft viele in der ersten Zeit komplett aus der Bahn, ein Neuanfang erscheint unerreichbar. Für Frauen kann das durchweinte Nächte und stundenlange Telefonate mit der besten Freundin bedeuten. Manche Männer ertränken die Probleme in Alkohol und stürzen sich in eine Affäre. Diese anfängliche Heulphase ist normal, um das Geschehene zu verarbeiten.

 

Dein Alltag verändert sich schlagartig, vertraute Dinge sind von einem Tag auf den anderen nicht mehr vorhanden. Du musst dein Leben neu ordnen, bis nach der Scheidung ein Neubeginn kommen kann. Diese Phase ist wichtig, um mit der Beziehung abzuschließen.

 

Sich als Trost nach einer Scheidung schnell in eine neue Partnerschaft zu stürzen, ist der falsche Weg. Psychologen wissen, dass ein großer Anteil solcher Beziehungen scheitert. Solange du in deinen Gedanken noch nicht den endgültigen Schlussstrich unter das Vergangene ziehst, bist du noch nicht bereit für einen Neuanfang.

 

Zuerst musst du die noch vorhandenen Gefühle verarbeiten, Verdrängen ist keine Lösung. Du musst mit dir selbst ins Reine kommen, bevor du in der Lage bist, dich auf einen neuen Partner einzulassen. Lebst du gedanklich noch in der Vergangenheit, ist das nicht fair, nicht für deinen neuen Lebensgefährten und nicht für dich.

 

Wer sich nach einer Trennung konsequent auf seine eigenen Bedürfnisse konzentriert und sich persönlich weiterentwickelt, gewinnt an mentaler Stärke und wird glücklicher. Wer als Single den Weg zu innerer Zufriedenheit findet, ist bereit für einen Neuanfang und für einen neuen Partner.

 

Mit diesen 5 goldenen Tipps gelingt der Neuanfang:

 

 

1.) Kein Kontakt mit dem oder der Ex! Keine Telefonanrufe und Treffen, alle Erinnerungsstücke in einen Karton packen und auf den Dachboden verbannen. Zuerst gilt es, deinen Seelenfrieden herzustellen. Am besten du richtest deine Wohnung neu ein und wirfst alles raus, was für den Partner angeschafft wurde. Bei gemeinsamen Kindern und anderen Verpflichtung heißt es trotz Scheidung neutral zu bleiben, und die Kontakte auf ein Minimum zu beschränken

 

2.) Mach dir eine Wunschliste von drei bis fünf Dingen, die du gerne machen wolltest, für die du aber keine Zeit gefunden hast. Nimm dir jetzt die Zeit, um herauszufinden, ob ein Yoga-Kurs dir guttut. Dich reizen Tauchen und tropische Unterwasserwelten? Das ist die richtige Zeit, um den nächsten Urlaub zu planen. Deine Ideen und Einfälle sind jetzt gefragt, du weißt am besten, was dich glücklich machen kann und den Weg zum Neubeginn ebnet. Die Zeit der faulen Kompromisse ist mit der Scheidung vorbei, jetzt kannst du dich ausschließlich auf deine Wünsche konzentrieren.

 

3.) Während deiner Partnerschaft gab es wenig Raum für alte Freunde? Diese Freundschaften kannst du wieder aktivieren. Kontakte außerhalb deiner Beziehung sind ein wichtiger Schritt zurück in die Normalität und erleichtern den Neuanfang. Mit deinen Freunden kannst über die guten alten Zeiten reden und etwas unternehmen. Auch neue Freundschaften sind hilfreich, wenn du keine Beziehung planst.

 

4.) Genieße die Freiheiten, die du vor der Scheidung oder Trennung nicht hattest. Ein kleiner Flirt im Supermarkt kann nicht schaden. Und falls du spontan einen neuen Film im Kino sehen willst, was soll dich aufhalten? Auf den Terminkalender deines Partners musst du jetzt keine Rücksicht mehr nehmen.

 

5.) Entwickle dich weiter und stecke dir neue Ziele. Das kann am Arbeitsplatz sein mit einer Fortbildung oder Versetzung auf eine neue Stelle. Oder ein neues Hobby, mit dem du deinen Horizont erweitern kannst. Möchtest du auch etwas für deine Gesundheit tun, mit mehr Sport oder einem neuen Ernährungsstil? Was hält dich auf? Neue Perspektiven bringen dich einem Neubeginn näher.

 

Wenn du diese Regeln beherzigst, gelingt dir trotz Scheidung bald ein Neubeginn.

Die Vorteile eines Singles genießen

 

Nach der Trennung kannst du dir Zeit für dich nehmen und die Unabhängigkeit genießen. Deine Wünsche und Vorlieben stehen im Mittelpunkt, du entscheidest, wie du dein Wochenende verbringst und mit wem du dich nach Feierabend auf einen Kaffee verabredest. Die Zeiten, in denen du Freizeitaktivitäten erst abstimmen musstest, sind vorbei. Und Kompromisse, bei denen du dich nicht wohlfühlst, sind auch kein Thema. Mit dieser Einstellung gelingt es dir, dein Selbstwertgefühl zu verbessern und der Neuanfang kann kommen.

 

Und natürlich hast du nach einer Scheidung Möglichkeiten, die in einer festen Beziehung nicht gut ankommen. Beim Spaziergang im Park ist ein kleiner Flirt eine willkommene Abwechslung. Wenn du gerne mit Freunden ausgehst, gibt es jetzt keinen Grund, auf die Uhr zu sehen. Jetzt bestimmst du, wann es Zeit ist, nach Hause zu gehen, nicht dein Ex-Partner. Und wenn du auf einer Party jemanden kennenlernst, brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben. Mit einen Neubeginn ist es dein Leben!

Wie gelingt ein Neuanfang nach einer Scheidung oder Trennung?

 

  • Nach einer Trennung durchläuft man typischerweise mehrere Phasen. Dauer und Intensität hängen letztendlich davon ab, wer sich getrennt hat. Der verlassene Partner leidet typischerweise mehr. Männer und Frauen erleben diese Zeit unterschiedlich. Wer sich aktiv mit diesen Phasen auseinandersetzt, dem gelingt nach der Scheidung schnell ein Neubeginn.
  • Am Anfang stehen Schock und Verwirrung, insbesondere wenn dein Partner mit dir Schluss gemacht hat. Du denkst an Versöhnung, suchst den Kontakt. Eine Art Verzweiflung treibt dich an, du willst deine Beziehung wieder zurückhaben. Aber das, was du für Liebe hältst, ist oft nur eine Art von Besitzanspruch.
  • Sobald klar wird, dass die Ehe oder Partnerschaft vorbei ist, ist das Gefühlschaos noch lange nicht beendet. Viele Menschen ziehen sich in dieser Phase zurück, Schuldgefühle wechseln sich mit Gedanken an Rache und Hass ab. Um hier nicht in Depressionen abzurutschen, ist manchmal Hilfe von außen erforderlich. Genau in dieser Phase gilt es, endgültig mit der Beziehung abzuschließen und das eigene Selbstbewusstsein für einen Neuanfang zu stärken. Jetzt kannst du dich mit den 5 goldenen Tipps weiter oben auseinandersetzen.
  • Nach einiger Zeit beginnst du loszulassen. Der Fokus liegt auf dir, auf deinem Leben und einem Neubeginn, nicht auf der Vergangenheit, auf dem Leben vor er Scheidung oder Trennung. Eine zufällige Begegnung mit der oder dem Ex ist keine Katastrophe mehr.
  • Durch neue Aktivitäten und Prioritäten verändert sich dein Leben, du entwickelst dich weiter. Mit neuen Zielen, geplanten Veränderungen und erweiterten Perspektiven kehrt auch die Lebensfreude zu dir zurück. Dein Leben hat sich möglicherweise durch Trennung oder Scheidung sogar deutlich verbessert, dir ist ein erfolgreicher Neuanfang gelungen. Du bist nicht mehr nur ein Teil einer schlecht funktionierenden Kombination. Du bist eine eigene Persönlichkeit, die aktiv im Leben steht.

 

Wenn du nach einer Scheidung oder Trennung diese Phasen akzeptierst und dich auf deine eigenen Wünsche und deine Zufriedenheit konzentrierst, steht einem Neuanfang und einer neuen Partnerschaft nichts mehr im Wege.

 

Kein Blick zurück im Zorn

Sobald du dich in deinem selbst bestimmten Single-Leben wohlfühlst, ist die Zeit für einen ehrlichen Rückblick gekommen. Nimm dir Papier und Bleistift und schreibe auf, was dir in der Beziehung nicht gepasst hat. War es der Ordnungsfimmel oder die ständige Rechthaberei oder hat dich etwas anderes genervt? Dir fällt mit Sicherheit einiges ein. Es gibt keinen Grund, in Schmerz und Trauer zurückzublicken. Mit dieser Mängelliste bringst du mehr Ordnung in dein Leben nach der Trennung und kommst dem Ziel Neuanfang ein Stück näher.

 

Auf den gleichen Zettel auf die Rückseite kommt die Liste der positiven Dinge in dieser Beziehung. Es gab ja auch Gründe, warum ihr zusammen wart. Dafür kannst du dankbar sein. Es macht keinen Sinn, sich nur über die Vergangenheit zu ärgern, ändern kann man sie nicht. Für einen Neubeginn ist es wichtig, sich auch die schönen Momente in Erinnerung zu rufen. Den Zettel steckst du zu den anderen Erinnerungsstücken in die Kiste auf dem Dachboden.

 

Die Vergangenheit sollte auch in dieser Kiste bleiben. Für einen erfolgreichen Neubeginn kannst du selbstbewusst und zielgerichtet nach vorne schauen. Dein Blick sollte in Richtung Zukunft gehen. Wenn es dir gelingt, dich auf die neuen Möglichkeiten deines Single-Lebens einzulassen, bist du auf dem richtigen Weg. Und möglicherweise schon bereit, eine neue Partnerschaft ins Auge zu fassen.

 

Wir können ja Freunde bleiben

 

Wer hat diesen Spruch nicht schon gehört? Oft bietet der Partner, der die Trennung anstrebt, eine freundschaftliche Beziehung nach der Ehe und Partnerschaft an. Vielleicht will man damit die eigenen Schuldgefühle reduzieren und dem verzweifelten Ex-Partner Trost spenden. Die Gründe sind sicher vielfältig. Aber um diese Gedankengänge abzukürzen, gerade in der Anfangsphase nach einer Trennung und Scheidung ist das eine schlechte Idee. Lass die Finger davon, wenn es möglich ist.

 

Um mit der Beziehung komplett abzuschließen und seinen eigenen Seelenfrieden wiederzufinden, ist ein völliges Kontaktverbot die beste Lösung. Aus den Augen, aus dem Sinn. Dieses Sprichwort trifft den Nagel auf den Kopf. Ohne Kontakt mit dem oder der Ex verschwindet auch das Gespenst der Trennung schneller aus deinem Kopf. Jedes Treffen, Telefonat und Betrachten alter Fotos hält die Erinnerungen wach, die einem Neubeginn im Weg stehen.

 

Bei gemeinsamen Kindern stellt sich die Situation nach einer Scheidung anders dar. Aber auch in solchen Fällen sollte der Kontakt in der Anfangsphase der Trennung so weit wie möglich reduziert werden, bis sich Normalität einspielt. Ein ehrlicher Rückblick auf die Beziehung ist in einer solchen Situation wichtig, ebenso wie sich über die eigenen Gefühle klar zu werden. Auf keinen Fall sollten Eltern ihre Kinder in den Konflikt mit hineinziehen. Sie als Waffe gegen den Ex-Partner zu nutzen, hilft niemandem in einer solchen Situation. Gemeinnützige Organisationen bieten mit Familienberatungsstellen Hilfe in solchen Fällen an. Für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist es wichtig, wenn beide Elternteile in der Lage sind, einen freundschaftlichen Kontakt miteinander zu pflegen.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *