Skip to main content

Perfektes Profilbild

Wer auf einer Singlebörse angemeldet ist und erfolgreich daten und flirten möchte, darf einige Grundregeln nicht vernachlässigen. So gehört es unbedingt dazu, ein aussagekräftiges, perfektes Profilbild in sein Profil einzupflegen. Auf welche sechs Punkte hierbei besonders geachtet werden sollte, um den Unterschied zu den Mitbewerbern zu machen, verrät dir der folgende Artikel. Darüber hinaus lohnt sich auch eine Optimierung des Profiltextes, dazu haben wir separat die besten Tipps erstellt.

 

1. Bleib authentisch bei deinem Profilbild

 

 

Wenn du ein perfektes Bild für dein Profil bei einer Singlebörse hochladen möchtest, ist es essenziell, dass du auf dem Bild authentisch bleibst. Gehst du auf dem Bild einer Aktivität nach, die dich deiner Meinung nach besonders interessant macht, mit der du aber ansonsten nicht wirklich etwas zu tun hast – beispielsweise in einer Boulderhalle, beim Lasertag oder beim Musizieren – wird dies sehr schnell entlarvt und führt unweigerlich dazu, dass du an Sympathie verlierst.

 

Daher bleib bei den Dingen, die dir liegen und überzeuge durch deine Qualitäten. Bedenke immer, dass es sich hierbei nicht um ein Bewerbungsfoto handelt – du musst also keine steife Position einnehmen, um deinen Gesprächspartner zu überzeugen. Bleibe entspannt und erzwinge kein tolles Foto. Die besten Fotos entstehen sowieso, wenn du es nicht planst.

 

2. Bearbeite dein Profilbild nicht zu sehr

 

Wer auf einer Singlebörse sein Profilbild veröffentlicht, sollte darauf achten, dass es sein Bild nicht zu sehr seinen eigenen Wunschvorstellungen anpasst. Auch, wenn es dir vielleicht liegt, Programme zur Bearbeitung von Bildern zu bedienen, solltest du, wenn du es ernst mit dem Online-Dating meinst, davon Abstand nehmen. Es ist ganz natürlich, dass du nicht auf jedem Bild unbedingt vorteilhaft aussiehst. Sortiere diese Bilder einfach aus. Und wenn einmal die Haare nicht richtig liegen, du aber ansonsten sehr zufrieden mit dem Profilbild bist, nimm es für die Singlebörse. Das macht dich deutlich interessanter, attraktiver und sympathischer als irgendwelche bis zur Unkenntlichkeit bearbeiteten Bilder in den Profilen einiger anderer Leute.

 

3. Das richtige Aufnahmegerät für dein perfektes Profilbild

 

Wer ein ansprechendes und aussagekräftiges Profilbild für seinen Account bei einer Singlebörse haben möchte, sollte unbedingt Wert auf eine hochauflösende Kamera – und somit das richtige Aufnahmegerät legen. Schlechte Selfies mit einer niedrigen Auflösung fallen somit komplett aus deinem Repertoire. Auch halb verschwommene Bilder sind ein Tabu. Nimm dir lieber einen Bekannten, der gerne fotografiert mit seiner Kamera mit und verbringt den Tag gemeinsam. Bei ein paar spontanen Bildern wirst du mit Sicherheit das Bild finden, das dich besonders gut darstellt und auch eine gute Qualität besitzt. Immerhin soll das perfekte Profilbild ja dazu beitragen, nach Möglichkeit den Traumpartner zu finden.

 

4. Achte auf die richtige Kulisse

 

 

Und damit wären wir nach dem richtigen Aufnahmegerät auch schon bei der passenden Kulisse. Bilder in einer Disco bieten keine gute Grundlage für ein Profilbild in einer Singlebörse. Das Licht fällt in den meisten Fällen ungünstig und auch sonst siehst du sehr verschwitzt und teilweise auch angetrunken aus. Das setzt weder dich in ein gutes Licht, noch sorgt es dafür, dass du besonders oft angeschrieben wirst, da es deine Motivation bei der Singlebörse infrage stellt. Ein Besuch im Park beschert dir einen viel schöneren Hintergrund, einen tollen Tag und lässt dich vor allem natürlicher wirken. Ist das perfekte Profilbild gemacht, bleibt vor allem noch die Wah der richtigen Singlebörse, eine gute Hilfe ist die TOP-10 der besten Singlebörsen.

 

5. Ein Lächeln macht dich attraktiver – so wirkt dein Profilbild

 

Generell fühlen wir uns zu Menschen hingezogen, die eine positive Ausstrahlung besitzen. Wenn du also mehr Leute anziehen willst und somit deine Chancen auf dein Glück erhöhen möchtest, ist es wichtig, dass du auf deinem Profilbild in der Singlebörse lächelst. Gerade bei Männer ist eine freundliche, herzliche Ausstrahlung nicht zu unterschätzen. Ein symphatisches Profilfoto ist eine der einfacheren Möglichkeiten, mehr Kontaktanfragen zu erhalten.

 

Das lässt dich unweigerlich sympathischer wirken und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass du in tolle Gespräche verwickelt wirst beziehungsweise diese im ersten Schritt überhaupt entstehen. Bilder mit ernster Mimik sind als Profilbild ein absolutes Tabu. Du suchst einen Gesprächspartner, mit dem du viel Spaß haben kannst und lachen kannst – daher solltest du bereits vorab zeigen, dass du eben dieser Gesprächspartner auch bist.

 

6. Das sollte ebenfalls auf dem perfekten Profilbild zu sehen sein

 

Bei dem perfekten Profilbild ist es ausschlaggebend, dass du dich nicht nur in der Menge mehrerer Leute präsentierst. Dadurch kommt es nur zu vermeidbaren Missverständnissen und dein Erfolg beim Dating wird geschmälert. Es ist natürlich nicht nötig, andere Personen radikal aus dem Bild auszuschneiden. Solche Bilder eignen sich dann einfach nicht als Profilbild.

 

Du solltest ebenfalls darauf achten, dass der Fokus des Bildes auf dir liegt. Bist du nur schemenhaft zu erkennen oder irgendwo im Hintergrund zu sehen, mag das zwar für dich ein schönes Bild sein, aber nicht tauglich als Profilbild für eine Singlebörse.

 

Daher solltest du dich auch keinesfalls hinter einer Sonnenbrille oder ähnlichen Accessoires verstecken. Dadurch kann dein Gesprächspartner nicht deine Augen erkennen – ein Punkt, durch den du ganz einfach Sympathie wecken könntest.

 

Mit diesen Tipps hast du sehr gute Chancen, jemanden auf der Singlebörse deiner Wahl zu finden. Jemanden, der wirklich interessant ist, aufregend und einfach herrlich sympathisch. Wir wünschen dir viel Spaß mit diesen Tipps und viel Erfolg beim Flirten.


Kommentare

Besseres Online Dating – 5 Tipps – ♡ Singlebörse-Check.de 31. Mai 2018 um 9:23

[…] Perfektes Profilbild […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *